22. November bis 25. November 2018 , Köln

Grau. Die Mitte. Der Ursprung. Raimund Girke - Frühe Werke

 

Erst in der Reduktion auf Weniges wird man dem Einzelteil gerecht und gibt ihm die Möglichkeit, sich in seiner ganzen Kraft zu entfalten. (Raimund Girke, 1960)

Es ist die beeindruckende Konsequenz in der Reduktion der Farbe und dem Verneinen jeglicher konkreten Form, die sich in den frühen Werken bereits mit einer überzeugenden Selbstverständlichkeit durchsetzt und sich bis in die letzten Werke nachvollziehen lässt. Schon Ende der 1950er Jahre wird Girkes stringente Handschrift deutlich, die Licht und Farbe, Bewegung und Struktur, Ruhe und Energie als immerwährende Bestandteile seines Œuvres umzusetzen vermag.

Mit den hier präsentierten frühen Werken von Raimund Girke werden wichtige und wegweisende Stationen seiner Entwicklung aufgezeigt, die Girke nicht nur zu einem richtungsweisenden Künstler der deutschen Nachkriegskunst sondern international auch zu einem Wegbereiter der Analytischen und Fundamentalen Malerei machen.

DIERKING

GALERIE AM PARADEPLATZ

BLEICHERWEG 3

8001 ZÜRICH

T.: +41(0)44 221 51 21
F.: +41(0)44 221 07 61

office@dierking.ch

www.dierking.ch

 

We neither use nor cherish 

 Twitter /  facebook etc.