19. Mai bis 13. Juni 2017 , Zürich

Hermann Goepferts späte Bilder

Das Œuvre des früh verstorbenen Hermann Goepfert (1926 – 1982) zeichnet sich durch eine intensive Auseinandersetzung mit den Phänomenen Licht, Bewegung und Raum aus. Von seinen frühen Weiss-, Grau-, und Schwarzbildern hin zu den statischen und kinetischen Reflektoren, die in seiner wohl intensivsten Schaffensphase entstanden, führte sein kreativer Weg zurück zur Malerei.

Die Galerie Dierking widmet ihre aktuelle Ausstellung den bis anhin wenig beachteten Arbeiten auf Leinwand, die in Goepferts letzter Werkperiode ab 1978 in Antwerpen entstanden sind. In diesen imposanten Darstellungen von Licht und Schatten setzt Goepfert sein über Jahre perfektioniertes Beobachten von Licht und Reflexion malerisch um. Aus der Malerei kommend und zur Malerei zurückkehrend - Hermann Goepfert verstarb 1982 überraschend in Antwerpen.

 

 

DIERKING

GALERIE AM PARADEPLATZ

BLEICHERWEG 3

8001 ZÜRICH

T.: +41(0)44 221 51 21
F.: +41(0)44 221 07 61

office@dierking.ch

www.dierking.ch

 

We neither use nor cherish 

 Twitter /  facebook etc.