4. Dezember 2019 bis 14. Februar 2020

Die Malerei von Peter Royen ist Meditation - ein Bekenntnis zur Stille, deren Symbol vor allem die Farbe Weiß, aber auch Schwarz ist ( Prof. Werner Schmalenbach, in: P. Royen 1998).

Royens zueinander geordneten geometrischen Felder bilden angelehnt an die von ihm verehrte „mondriansche Harmonie“ und dem damit verbundenen niederländischen De Stjil, der parallel zum deutschen Bauhaus verlief, keine mathematische oder programmatische, sondern vielmehr eine meditative Abstraktion, die formal und konkret wirkt. Es ist die Balance und das Maß in dieser harmonischen Bewegung, die zu Royens angestrebter Stille führt und die dem Betrachter nur eine allmähliche Annäherung an das Bildobjekt erlaubt. Nicht nur die Reduktion auf die vom Künstler bewusst als Farben bezeichneten und auch so behandelten Weiß- und Schwarznuancen, sondern auch das Gleichgewicht und die elegante Ruhe in Royens Werken sind es, die auch in den Arbeiten der anderen, hier ausgestellten Künstlern wiederzufinden sind.

DIERKING

GALERIE AM PARADEPLATZ

BLEICHERWEG 3

8001 ZÜRICH

T.: +41(0)44 221 51 21
F.: +41(0)44 221 07 61

office@dierking.ch

www.dierking.ch

 

We neither use nor cherish 

 Twitter /  facebook etc.